Geschichten von Holz, Menschen und außergewöhnlichen Produkten

Axel


Schreiner, Restaurator, Schatzsucher und Geschichtenerzähler.

Vor einigen Jahren (es war 2007) war Axel kurz nach einem Unwetter mit dem Auto in den oberbayerischen Bergen unterwegs. Plötzlich war die Straße durch einen alten Baumstamm blockiert, der durch das Gewitter auf die Straße abgerutscht war.

Dass das einen Mann von Tat nicht schockt, ist klar. Insbesondere, wenn er wie Axel ohnehin immer eine Motorsäge im Auto hat.

Beim Freimachen der Straße fiel Axel die besondere Maserung des alten Holzes auf, die der Baum durch seinen Abgang in einer Lawine und jahrelanges Herumliegen im Lawinenfeld angenommen hatte.

Doch erst fünf Jahre und zahllose erfolglose Versuche später hatte der Tüftler eine Möglichkeit gefunden, dieses besondere Holz in einem komplizierten und langwierigen Prozess wieder stabil und verarbeitbar zu machen.

Dass Axel, ein gelernter Restaurator und passionierter Möbelschreiner, ein besonderes Auge für die außergewöhnlichen Dinge hat, kommt schon aus beruflichen Gründen nicht von ungefähr.

Hinzu kommt jedoch seine Leidenschaft für die Schatzsuche.

Schon seit seinem 14. Lebensjahr durchstreift Axel zusammen mit zwei Freunden Wälder, Wiesen und Seen auf der Suche nach Schätzen der Vergangenheit.

So manches Artefakt aus der Römer- oder Bronzezeit welches heute in bayerischen Museen zu bestaunen ist, ist seinem besonderen "Findungstalent" zu verdanken.

Seit diesem Gewittertag 2007 in den Bergen hat Axel sein Hobby noch stärker mit seinem Beruf verbunden und ist nun stets auf der Suche nach besonderem Holz mit Geschichte und Vergangenheit.

Und welche Holzschätze und verrückten Geschichten er hierbei findet und für uns alle erlebbar macht - Axel erstaunt uns immer wieder.

Fotos auf dieser Seite: Thomas Straub

Axels Kollegen: